der neue Weg. Ist öffentlich wirklich öffentlich?

Moin,

meine Name ist Florian Lüth. Ich betreibe diese Webseite seit gut 11 Jahren, in der Zeit ist hier mehr oder weniger viel passiert.
Sie ist auch öfter mal umgestaltet worden, aber immer nutze ich die selbe Webadresse.

Warum?
Ich weiß es nicht.

Nun also, mal wieder, eine neu Ausrichtung. Ich möchte die Seite jetzt als persönlichen Blog nutzen und über sinnvolles und sinnloses Schreiben.

Aber wenn ich jetzt anfange über mich und mein Leben zu schreiben, werde ich dann nicht Gläsern und gebe damit mein Privatleben auf?
Haben wir das nicht schon längst aufgegeben seit dem wir Facebook, WhatsApp, Twitter, Instagram und so weiter nutzen?
Also was gebe ich wirklich von mir preis? Wen erreiche ich mit diesem Blog überhaupt und wer liest das hier wirklich?
Also kann ich eigentlich schreiben was ich will, es liest und interessiert ja sowieso keinen Menschen was hier steht.
Nichts desto trotz werde ich versuchen mehrmals die Woche etwas zu schreiben, meistens Rückwirkend auf den gestrigen Tag.
Ich versuche für die Bilderbuch-Freunde auch immer ein paar schöne Bilder bei zu legen, damit es nicht immer so langweilig und platt wirkt.

Nun also was zu mir. Ich bin Kfz-Mechatroniker, habe gerne mal etwas Dreck unter den Fingernägeln, trage gerne eine Sonnenbrille auch wenn es nicht übermäßig sonnig ist. Habe einen Hang zu Fahrzeugen der Marke BMW und stehe auf den Geruch von verbranntem Benzin, Öl und Gummi.

Ich habe in meinem Leben bestimmt auch schon einiges davon zu mir genommen, ob nun freiwillig oder aus versehen sei mal dahin gestellt. Bei den ein oder anderen Lackieraktion habe ich sicher auch schon eine ganze Menge an Lack eingeatmet der sicher nicht allzu gut für mich war, aber das passiert nun mal. Das tut meiner Laune aber selten einen Abbruch. Auch wenn in letzter Zeit einiges nicht ganz rund läuft, versuche ich das beste daraus zu machen und genieße die schönen Momente. Macht auch mehr Spaß und graue Haare habe ich mittlerweile echt genug.

So, da das hier also die Einführung ist, werde ich noch einen zweiten Beitrag über den gestrigen Tag schreiben, quasi als Start für das ganze „Projekt“.

In diesem Sinne, darf gerne auch kommentiert werden, wenn ich falsch liegen sollte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.